Brief Nr. 3

Nr. 3 - Das Fragen wieder lernen

Das FRAGEN LERNEN gehört zu den Grundlektionen des Lebens.
Es ist ein wesentlicher Teil unseres Menschseins. Anders als wir Menschen
stellen Tiere keine Fragen.

Die gerade JETZT wichtigste Frage zu stellen (z.B. "Was ist jetzt das Problem?")
schult unseren Verstand und hilft uns, immer bewusster zu werden,
unser Leben bewusst zu gestalten. Wenn wir nicht in der Lage sind,
etwas "in Frage zu stellen", dann sind wir Opfer unseres Unbewussten
oder äußerer Umstände.
Doch Fragen bringen auch unsere INTUITION auf die Sprünge.
Die Intuition antwortet immer auf unsere Fragen, wenn wir ihr denn
sinn-volle Fragen stellen!

So ist die Kunst, etwas in Frage und sich die richtige Frage zu stellen,
Mental-Training und Intuitions-Training in einem. Manche Autoren
sind der Auffassung, wir verlassen das rationale Zeitalter und kommen
jetzt ins Zeitalter der Intuition. Also: Die Kunst des Fragens wird immer
mehr zu einer Grundkompetenz für uns als erwachende Menschen.

Vom e-Book zum e-Kurs


Ich stelle das e-Book zum Kurs (die 21 Schritte)
kostenfrei zur Verfügung. Der Sinn des e-Kurses ist es,
über 21 Tage (täglich nicht mehr als 10 Minuten)
dieses sinn-volle Fragen zu lernen und zu trainieren,
so dass es uns in Fleisch und Blut übergeht.
Der Kurs wird Ihrem Leben eine sinnvolle Richtung
geben, ein Leben aus der Seele möglich machen.

>>Download des e-Books (24 S.) und Kursbuchung


Der nächste e-Kurs "Was ist jetzt die Frage?"

vom 1. Dezember bis 28. Februar 2015.

Laura Day: Praktische Intuition


Das Buch von Laura Day (die "LaDy der Intuition")
ist leider vergriffen.
Ich habe viele ihrer sehr praktischen Übungen
zur Intuition in den Kurs integriert.

>> HIER meine Buchbesprechung

Die Video-Anleitungen zum e-Kurs

Diese Video-Anleitungen erlauben schon einmal einen Blick hinter die Kulissen. Am besten mit dem ersten beginnen.

Kursbuchung:

e-Kurs: Was ist jetzt die Frage?

Danke

für die Aufmerksamkeit - und ich wünsche Ihnen,
dass Sie lernen, dei wichtigsten Fragen Ihres Lebens
zu finden und Antworten zu erhalten

Ihr
Jürgen Schröter
25.11.2014

Beachten Sie bitte auch das

Druckbare Version